Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Frühere Nachrichten Ausstellung: Pioniere der Photographie
Artikelaktionen

Ausstellung: Pioniere der Photographie

Mit seltenen Aufnahmen gibt eine Ausstellung Einblicke in die Arbeit der Archäologen im 19. Jahrhundert

pioniere der photografieMit der Ausstellung „Pioniere der archäologischen Photographie“ präsentiert die Archäologische Sammlung der Universität Freiburg vom 13. Mai bis zum 20. Juni 2013 seltene Einblicke: Die 27 Aufnahmen dokumentieren zum Einen die Bedeutung der sich seit 1840 rasant entwickelnden photographischen Technik gerade für die Archäologie, andererseits aber auch die Arbeit der Archäologen selbst, darunter namhafte Vertreter des Faches wie Otto Benndorf oder Alexander Conze. Alle Photos stammen aus dem persönlichen Besitz des Archäologen Adolf Michaelis, der nach dessen Tod in den umfangreichen Bestand des Archäologischen Instituts der Universität Straßburg/Frankreich überging. Sie zeigen frühe Ansichten Athens, Roms oder Istanbuls, desweiteren archäologische Monumente vor oder kurz nach ihrer Restaurierung, z.B. auf der Akropolis von Athen oder in Korinth, sowie Porträts und Schnappschüsse von Ausgrabungen aus dem 19. Jahrhundert.

Die Universität Strasbourg verfügte seit ihrer Gründung als Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg im Jahr 1872 über erhebliche Mittel, die unter anderem den Erwerb einer umfangreichen Sammlung von Abgüssen antiker Skulpturen ermöglichten. Im Rahmen einer soeben begonnenen Kooperation zwischen den Archäologischen Sammlungen der Universitäten Freiburg und Strasbourg sollen die Bestände an historischen Photographien und Abgüssen sowie deren Geschichte für die Lehre und Forschung erschlossen werden. Dies wird in gemeinsam durchzuführenden Lehrveranstaltungen, Exkursionen und durch die Vorbereitung von Ausstellungen erfolgen, die dann sowohl in Strasbourg als auch in Freiburg präsentiert werden.

Die Ausstellung richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit und ist in der Archäologischen Sammlung, Herderbau, Tennenbacher Straße 4 (Zugang über Habsburgerstr. 114/116), 79106 Freiburg, zu besichtigen. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

Hier ist das Plakat der Ausstellung zu finden.

Benutzerspezifische Werkzeuge